20 Jahre Haus Birkenhain

Einladung zur Jubiläumsfeier am Eingang
Vorbereitungen für das Büfett
Pantomime Bastian begrüßt Ulrike Ehrlichmann, die Beauftragte des Bezirksamts (r.)
Pastorin Winter leitete die Andacht
Geschäftsführer Martin Wulff bei seinem Grußwort
Bethel-Vorstandsmitglied Christine Rieffel-Braune
Dann folgte der Ansturm auf das Kuchenbüfett
Pantomime Bastian geleitete zum Speisenbüfett im Nachbarhof,...
...das allerlei Leckereien bot
Porträts der besonderen Art bescherte der Knips-O-Mat
Ein Leierkasten erfreute auch die Mitarbeiter
Musikalische Begleitung durch die „Swinging Chucks“

Jubiläumsfeier am 17. September 2018

Am Montag, dem 17. September 2018, waren Bewohnerinnen und Bewohner, Gäste und Partner ab 15 Uhr eingeladen zu einer zwanglosen Feier des 20jährigen Bestehens von Haus Birkenhain. Der Innenhof war geschmückt und mit Zelten vor dem möglichen Regen geschützt. Im Nachbarhof waren die Vorbereitungen für das Büfett in vollem Gange.

„Wohin sich etwas entwickelt, ist nicht gleich am Anfang zu sehen, sondern erst später“, sagte Pastorin Friederike Winter bei der Begrüßungsandacht. „Leben in Gemeinschaft heißt: Gut, dass wir einander haben.“
In seinem Grußwort blickte Geschäftsführer Martin Wulff zurück auf die wechselhafte Geschichte in den vergangenen zwei Jahrzehnten. „20 Jahre sind kein so bedeutender Zeitraum – aber es kann doch allerhand passieren“, sagte er und leitete weiter zu den kommenden Planungen für das Areal an der Warschauer Straße und wünschte für gutes Gelingen Gottes Segen.
Christine Rieffel-Braune, Mitglied im Bethel-Vorstand, gab die Zusage: „Egal, wie die Herausforderungen der kommenden Jahre aussehen, Bethel wird für Sie da sein.“

Glückwunsch und Grüße von Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann überbrachte Ulrike Ehrlichmann, die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Sie dankte für das Engagement und betonte: die Bewohnerinnen und Bewohner von Haus Birkenhain „gehören zu unserem bunten Bezirk“. Sie äußerte die Hoffnung auf lange Jahre des Zusammenseins und dankte auch für den den Sachverstand in den Fachgremien.
Verbundleiter Frank Seewald dankte für Hilfe und Unterstützung an diesem Standort sowie allen, die diese Feier vorbereitet und ermöglicht hatten. Am Ende der Grußworte erklärte ein Bewohner das Büfett für eröffnet und wünschte viel Freude bei der Feier, die musikalisch von den „Swinging Chucks“ begleitet wurde.